Sonntag, 12. Oktober 2014

La Ballade Jurassienne

Bernhard's zweite Session
Ziemlich genau zwischen Bern und Basel (wo ich seit neuestem wohne) liegt eine kleine Stadt Namens Moutier. Für uns interessant war die Felswand gleich hinter der Stadt, wo sich eine bereits eingebohrte Highline befindet. Brice, der lange in der Slackliner-WG an der Aare wohnte, hatte dort bereits vor ein paar Jahren die Highline mit seinen Freunden David, Jim und Jules gespannt. So weit ich weiss war es sogar die erste im Jura. Nachdem der Spot in der Zwischenzeit ein wenig in Vergessenheit geraten war habe ich Brice vor ein paar Wochen mal gefragt, wie es so mit der Aktion ausschaut. Er gab mir die Topos, ein paar Tipps und wir konnten loslegen. Noch etwas interessanter wurde die Aktion durch den Fakt, dass es bisher noch niemand geschafft hatte erfolgreich über diese Line zu laufen. Benj, Bernhard, Marc, Mike, Stoeffi und ich standen also Sonntags Morgens in Moutier. Mit dabei waren auch noch Cedric, Etienne und Christoph, die die Aktion mit einem schönen Kurzfilm dokumentierten. Zu sechst waren wir mehr als genug für den Aufbau dieser einen Line, was es aber zu einer ziemlich gemütlichen Aktion machte. Wegen der geringen Distanz hatten Benj, Marc und Stoeffi die Verbindung schnell gemacht. Auch die Bohrhaken waren nicht schwer zu finden, zum Glück. Ich seilte mich 30m ab um den ersten Anker einzurichten. Bernhard und Mike kümmerten sich um die andere Seite. Nachdem die Line (ausnahmsweise mal) eine gute Spannung erreicht hatte, machte Bernhard eine sichere Erstbegehung und gab der Line den Namen "La Ballade Jurassienne". Die Line war mit etwas über 20m Länge für unsere Verhältnisse mittlerweile echt kurz und einfach zu laufen, was den einen oder anderen von uns schon zu einem Schmunzeln brachte. Etwa 80-100m über Strasse und Eisenbahn liegend, mit einer ziemlich senkrecht abfallenden Wand im Blickfeld war es aber beim ersten Versuch für mich trotzdem eine ziemlich zittrige Angelegenheit. Angenehm war allerdings, dass wir nicht unter Zeitdruck standen und jeder genügend Zeit hatte um ein paar Versuche/Läufe zu machen. Neben dem Slacklinen eignet sich Moutier übrigens auch super zum Klettern. Es gibt eine schöne Mehrseillängen-Route, die genau über den Grad nach oben bis zur Highline führt und sich bereits gedanklich auf der Liste für den nächsten Kletterausflug befindet.

Geschrieben von Fäbu.